Ostseebad Zempin
UNTERKUNFT ESSEN & TRINKEN SEHENSWERTES KUNST & KULTUR PAUSCHALANGEBOTE SPORT & FREIZEIT
ORT TERMINKALENDER GESUNDHEIT ANREISE & VERKEHR CAMPING KARTEN
 
 
Herzlich Willkommen
im Seebad Zempin
 


In der "Perlenkette" der Bäder auf der Insel Usedom findet man das dörfliche Zempin zwischen den Seebädern Koserow und Zinnowitz in dem nordwestlichen Teil der Insel, nur wenige Hundert Meter von der sogenannten Wespentaille, der schmalsten Stelle Usedoms, entfernt.
 
Ein schnell durchquerter Streifen Kiefernwald trennt den Ort von der See und so gelangt der entspannungssuchende Urlauber schnell zum Ziel, gleich hinter den Dünen eröffnet sich ihm ein wunderbares Panorama – weißer Strand wird umspült von brandendem Meer, dem Blick eröffnet sich Weite bis zum Horizont.
 
ZeltplatzHier ist Platz für jeden, 3 km lang und 50 m breit liegt der feine, steinlose Sandstrand vor seinem Besucher. Ein für Hunde geöffneter Bereich lädt auch Vierbeiner ein, sich hier wohlzufühlen. Urlauber, die keine Lust auf Badetextilien haben, finden ihr Domizil Richtung Koserow.
Gleich hinter den Dünen, nahe des westlichen Hauptzuganges, sind noch Reste alter
Salzhütten zu finden. In ihnen wurde früher das Salz zur Haltbarmachung des Fanggutes gelagert.
Unweit der Ostsee befindet sich das Achterwasser. Der sich bis hier erstreckende Teil von Zempin besteht überwiegend aus
reetgedeckten Einfamilienhäusern. Ein Wanderweg von der Ostsee zum Achterwasser führt auch den Ortsunkundigen durch diesen traditionsreichen und gewachsenen Ort in der Nähe der schmalsten Stelle des Naturparks Usedom.
 
Geschichte des Seebades Zempin

 
Salzhütte